SEKTION STRASSENWIRTSCHAFT  
 

Die Sektion entstand Mitte des Jahres 2001 und Grndungsmitglieder waren die staatlichen Zuschussorganisationen, die der breiten ™ffentlichkeit als Straáenverwaltung und -wartung (Spr va a £dr§ba silnic - SéS) bekannt sind.

Nicht lange nach Beginn der T„tigkeit beantragte diese neue Fachsektion die Aufnahme der Straáen- und Autobahndirektion der Tschechischen Republik (üeditelstv¡ silnic a d lnic ¬R). Dadurch kam es zu einer Verbindung von zwei Systemen, die entscheidenden Einfluss auf den Zustand des Straáennetzes in der Tschechischen Republik haben. Im Hinblick auf die Tatsache, dass Grnder der SéS die Kreis„mter waren, die gem„á der Reform der Staatsverwaltung ihre T„tigkeit zum 31.12.2002 beendeten, wurden ihre Kompetenzen zum 31.10.2001 im Rahmen der neuen staatsrechtlichen Anordnung zusammen mit der Infrastruktur des Fernstraáennetzes II. und III. Klasse auf die neu entstehenden Bezirks„mter bertragen. Die Straáenverwaltung und -wartung des Autobahnnetzes und des Straáennetzes I. Klasse bleiben auch weiterhin in Verwaltung der zust„ndigen Straáen- und Autobahndirektionen der Bezirke.

Gegenw„rtig kommt es zu einem Prozess der Reorganisation der SéS, insbesondere zur Zentralisierung der Verwaltungst„tigkeiten und zur Grndung von Bezirksverwaltungen. In einigen Bezirken wurde die bestehende Organisationsstruktur bislang belassen. Ziel der durchgefhrten Reorganisation ist die Optimierung der Kosten fr die Wartung und Verwaltung der Strasseninfrastruktur und die Erreichung einer effektiven Ausnutzung der technischen Mittel und Human Resource.