SENDUNG DES VERBANDES

Die grundlegende Sendung des Verbandes ist es, Bedingungen für die Entwicklung des Verkehrssystems in der Tschechischen Republik zu schaffen, und zwar in allen grundlegenden wie auch in allen verwandten Bereichen. Zur Erfüllung seiner Sendung übt der Verband insbesondere folgende Tätigkeiten aus:
- er verteidigt die geschäftlichen, unternehmerischen und arbeitgeberischen Interessen seiner Mitglieder im Dialog mit dem Parlament, der Regierung der Tschechischen Republik, mit den Fachbereichen, politischen Parteien und weiteren nationalen und internationalen Institutionen,
- er unterstützt die Arbeit seiner Mitglieder mit Hilfe von Informationsangeboten und koordiniert das Vorgehen seiner Mitglieder bei der Konzeption ihrer gemeinsamen Stellungnahmen und Entscheidungen in der betreffenden Sache,
- mittels der Nachrichtenmedien stellt er Informiertheit sicher und bemüht sich darum, in der Öffentlichkeit Verständnis für die Bedürfnisse seiner Mitglieder in der Unternehmungs- und Arbeitgebersphäre zu schaffen,
- er wirkt als Fachberater auf nationaler und internationaler Ebene bei der Vorbereitung politisch-wirtschaftlicher Entscheidungen im Verkehrsbereich,
- er macht die Interessen seiner Mitglieder im Ausland in Form der Zusammenarbeit mit ausländischen Unternehmerverbänden, die im Bereich Verkehr tätig sind, geltend und hilft dabei, direkte Kontakte zwischen unseren und ausländischen unternehmerischen Subjekten anzuknüpfen.

Die Bedeutung der Zusammenarbeit mit ausländischen Verbänden nimmt insbesondere in der letzten Zeit zu, in der die Erfahrungen der Partnerorganisationen eine ergiebige Hilfe bei der Vorbereitung der Bedingungen für den Eintritt in die Europäische Union sind.

Zur Sicherstellung dieser Tätigkeiten hat der Verband Beziehungen zu den zuständigen Zentralorganen und ihren Fachabteilungen geschaffen. Die engsten Kontakte bestehen zu den Fachorganen des Verkehrsministeriums, die die Beteiligung von Vertretern unseres Verbandes bei der Schaffung der Verkehrsordnung anfordern.

Seinen Einfluss auf die Entwicklung des Verkehrssystems im Staat setzt der Verband neben der Beteiligung seiner Fachleute in den Arbeitsteams des Ressortministeriums auch im Unterausschuss für Verkehr des Wirtschaftsausschusses des Parlaments der Tschechischen Republik durch. Das höchste Verhandlungsorgan, das Dreierabkommen, verfügt über eine Verkehrskommission, in welcher der Präsident des Verbandes Mitglied ist.

Der Verkehrsverband ist ein Ort, der im Anmerkungsverfahren funktioniert, d.h. gemäß der Zuständigkeit können die einzelnen Sektionen des Verbandes mit seiner Hilfe Anmerkungen zu legislativen Vorhaben des Staates geltend machen.

Das höchste Organ des Verbandes ist die Vollversammlung, die für die Periode zwischen den Sitzungen der Vollversammlung den siebzehnköpfigen Vorstand des Verbandes mit der exekutiven Leitung beauftragt. Aus seiner Mitte wählt der Vorstand den Präsidenten und die Vizepräsidenten. Diese bilden den Vollzugsausschuss des Verbandes. Das höchste Kontrollorgan des Verbande ist der fünfköpfige Aufsichtsrat.